Substanzsteuern

sind Steuern, die ein vorhandenes Vermögen besteuern.

Beispiele für deutsche Substanzsteuern sind die

Abzugrenzen hiervon sind die Ertragsteuern, die einen Vermögenszuwachs besteuern.

Streng genommen suggeriert der Begriff der Substanzsteuern, dass die Substanz des Vermögens versteuert wird und damit die Substanz des Vermögens aufgebraucht wird. Die Rechtsprechung des BVerfG stellt hierzu jedoch klar, dass durch die Festsetzung der einzelnen Steuersätze nur ein angenommener Ertrag aus dem Vermögen versteuert werden soll.

 
 
 
Partner von Rosenbrock & Streuber Steuerberatung Hildesheim